Rohstoffe aus kontrolliertem Anbau

Frischer Weißkohl aus kontrolliertem Anbau ist der Rohstoff für leckeres und gesundes Schlichting-Sauerkraut. Um kürzeste Wege vom Feld bis zur Verarbeitung zu garantieren, haben wir unsere Tochterfirma "GEVEMO GmbH" mitten im traditionellen Weißkohlanbaugebiet des Altenburger Landes errichtet.

Per Vollerntemaschine werden die Kohlköpfe aus dem Boden gezogen und innerhalb von höchstens einer Stunde zur Rohwarenannahme geliefert. Die Silos der Gäranlage beschickt eine vollautomatische Bandanlage mit dem geschnittenen Kohl.

Hauseigene Produktion
am Standort Plauen

Die weitere Verarbeitung des halbfertigen Sauerkrauts, die Zusammenstellung der bewährten und innovativen Rezepturen sowie die Abpackung erfolgt im Stammbetrieb in Plauen. Zum Herstellen von Kleinverpackungen für den Einzelhandel werden mehrere Schlauchbeutelmaschinen eingesetzt, mit welchen sowohl kalt als auch heiß abgefüllt werden kann.

Tradition seit 1882

Die Erfolgsgeschichte von Schlichting

Im Jahre 1882 gründete der Kaufmann Edmund Schlichting die "Erste Vogtländische Sauerkohlfabrik, Gurkeneinlegerei, Kolonialwaren und Landesprodukte".

Damit begann die Erfolgsgeschichte des Vogtländischen Sauerkrautes, das von Plauen aus, damals wie heute, die Freunde gesunden und guten Essens begeistert.

Auch wenn sich seit damals vieles verändert hat, ist Schlichting immer ein Familienbetrieb mit Weitblick geblieben: Als erster Sauerkrauthersteller Ostdeutschlands füllt Schlichting seit 1960 seine Produkte in Kunststoff-Beuteln ab.

Nach der Wende wurde die Entwicklung weiter vorangetrieben:
1995 wird die Tochtergesellschaft GEVEMO in Ehrenhain gegründet, die den feldfrischen Einschnitt des Weißkohls garantiert.

Von 1996 bis 2000 wurden durch umfassenden Neubau und Rekonstruktion am Standort Plauen die Werkhallen und Produktionsanlagen grundlegend erneuert und modernisiert.
mit neuer Technik für bewährt gute Produkte und Innovationen.

Im Rahmen der Investitionen für moderne Verarbeitungs- und Verpackungstechnik wurde auch die Möglichkeit der Heißanfüllung mit anschließender Pasteurisation geschaffen. Diese Technologie ermöglicht die Herstellung von servierfertigen Erzeugnissen, die durch schonende Erhitzung bis zu zwei Jahren lang haltbar sind.

Zertifizierte nach ISO 9001:2000

SGS geprüft und zertifiziert

Als Traditionshersteller mit mehr als 125 Jahren Erfahrung fühlen wir uns der Qualität unserer Produkte natürlich sehr verpflichtet. Um diesen Qualitätsanspruch zu untermauern, werden wir seit mehreren Jahren durch das bekannte SGS Institut Fresenius nach dem strengen "International Food Standard" (IFS) überprüft und zertifiziert.

Der International Food Standard (IFS) baut auf der allgemeinen Norm ISO 9001:2000 auf, bezieht zusätzlich jedoch die Anforderungen des Lebensmittelrechts, die Grundsätze der guten Herstellungspraxis, die HACCP Risikoanalyse sowie die aktuelle EU Gesetzgebung zum Umgang mit Allergenen ein.

Insgesamt umfassen die Anforderungen 270 einzelne Prüfpunkte in inzwischen sechs Kapiteln, die allesamt kontrolliert werden. Damit erhält man ein umfassendes Bild von der Produktion und Organisation eines Unternehmens. Im Januar 2012 wurde der der IFS-Standard erneut aktualisiert und erweitert, er gilt jetzt in der Version 6, nach der wir bereits geprüft wurden. Eine weitreichende Prüfung, der wir uns gerne unterziehen. Denn so können wir hohe Qualität und Sicherheit für den Genuß unseres Sauerkrauts, unserer Gurken und unsereres Gemüses nachweisbar gewährleisten.